top of page

So., 01. Jan.

|

Siegen

Hello 2023 - 108 Sonnengrüsse

Wir begrüssen das neue Jahr traditionell mit 108 Sonnengrüssen. Warum es denn nun genau 108 Sonnengrüße sein müssen und was bedeutet die Zahl 108 für uns? Und warum in Verbindung mit den Sonnengrüßen? ... Lese mehr in der Beschreibung

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Hello 2023 - 108 Sonnengrüsse
Hello 2023 - 108 Sonnengrüsse

Zeit & Ort

01. Jan. 2023, 12:00 – 14:00

Siegen, Koblenzer Str. 18/2. Etage, 57072 Siegen, Deutschland

Über die Veranstaltung

Wir begrüssen das neue Jahr traditionell mit 108 Sonnengrüssen. 

Warum es denn nun genau 108 Sonnengrüße sein müssen und was bedeutet die Zahl 108 für uns? Und warum in Verbindung mit den Sonnengrüßen? 

Als allererstes gibt es kein MUSS. Wenn du an unserem Special teilnimmst, ist es dir selbst überlassen ob du 108 Sonnengrüße mit praktizierst oder nur 20 oder 54, oder… . Wichtig ist es einfach mal auszuprobieren und zu erfahren wo die körperlichen und geistigen Grenzen sind.

Oft erfahren wir unsere körperlichen Grenzen nicht richtig, da unser Geist sich vorher einschaltet und uns seine eigene Geschichte erzählt.

**Die Zahl 108**

In Indien gilt die Zahl 108 als die heiligste aller Zahlen. Im Hinduismus, Buddhismus, Sikhismus und auch Im Jainismus wird häufig die 108 als heilige Zahl erwähnt.

Die alten Geheimlehren der Inder, die Upanishaden, bestehen offiziell aus 108 einzelnen Texten.

Zudem gibt es in der Indischen Astrologie, die deutlich früher zu einer ausgefeilten Wissenschaft wurde als die unsere, die 12 Tierkreiszeichen und die 9 Planeten. 12 X 9 = 108.

Es werden auch außerdem 27 Sterngruppen (Nakshatra) beschrieben, die jeweils in 4 Teile (Padas) unterteilt sind: 27×4=108

Weiterhin haben die verschiedenen Aspekte Gottes 108 Namen. Es gibt 108 Namen von Shiva, 108 Namen von Vishnu, von Ganesha, Saraswati, Durga, Lakshmi, Krishna etc…

Eine Mala hat 108 einzelnen Perlen (verwendet man zum Zählen von Mantras bei Meditationen).

Die Bhagavad Gita 18 Kapitel, Shiva 1008 Namen und der RigVeda 10800 Verse, 108 Upanishaden

9 und 12 gelten als besonders heilige Zahlen: 12×9=108

Shiva Nataraj lehrte für den Bharata Natyam (indischer Tanz) 108 verschiedene Tanzschritte

Im Ayurveda werden 108 Marmas, also Druckpunkte bzw. Energiefelder beschrieben

Das Sanskrit-Alphabet besteht aus 54 Silben, jede hat eine weibliche und eine männliche Seite, also 108.

In der Lehre des Tantra spricht man von durchschnittlich 21600 Atemzügen täglich. Davon ist eine Hälfte solar (Surya) und die andere lunar (Chandra). Wenn wir die Hälfte 10800 durch 100 teilen, kommen wir auf 108. Deshalb soll man ein Mantra 108 mal wiederholen, die Kraft wird Hundertfach und wir füllen den Tag mit der mystischen Kraft.

Im Buddhismus verkörpern die 108 Perlen der buddhistischen Mala symbolisch die 108 Bände der gesammelten Lehren Buddhas. Im tibetischen Buddhismus spricht man von 108 Störgefühlen 

Das sind „einige“ der wichtigen Aspekte der 108. Wie geschrieben nur einige, es gibt sicher noch 108 mehr.

Diese Veranstaltung teilen

Veranstaltungsinfo: Events
bottom of page